Bewerber-Informationen:

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Schulabschluss: Hauptschule Klasse 10 oder Realschule

Aktuelle Ausbildungsvergütung (brutto):
1. Ausbildungsjahr: 958 €
2. Ausbildungsjahr: 1018 €

Informationsquellen:
Bundesagentur für Arbeit 

Ansprechpartner: 
Kesseböhmer Beschlagsysteme
GmbH & Co. KG
Herr Holger Meyer
Tel.: +49 (5742) 46-1242

Ausbildung in Bad Essen

Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

Die Serien- und Massenfertigung unserer Produkte, bei gleichbleibend hoher Güte, stellen hohe Anforderungen an den reibungslosen Produk­tionsablauf, regelmäßige Qualitäts­kon­trollen und genaue Justierung der Anlagen voraus.

Maschinen- und Anlagenführer (m/w) richten Werk­zeuge und Maschinen ein, kalibrieren und justieren diese und bedienen schließlich elektrische, pneumatische und hydraulische Anlagen wie: Stanz­ma­schinen, Dreh-, Fräs- und Biege­automaten, Schweiß- und Richtmaschinen.

Um einen optimalen Fertigungsablauf zu erzielen, müssen Maschinen- und Anlagen­füh­rer (m/w) regelmäßig die Qualität der eingehenden Rohmaterialien und die der Fertigungs­erzeug­nisse kontrollieren. Die Auswahl geeigneter Prüfmittel und die Auswertung von erhaltenen Daten spielen dabei eine wichtige Rolle. 

Um eine maximale Auslastung aller Fertigungs­anlagen zu gewährleisten, muss gleichzeitig ein ständiger Materialfluss sowie eine schnelle und effiziente Beseitigung eventuell auftretender Störungen gesichert sein. Maschinen- und Anlagenführer (m/w) werden daher zu einer fachgerechten Wartung und Inspektion der Maschi­nen ausgebildet. Der Austausch von Verschleiß­teilen, das Nachfüllen von Betriebsstoffen und die Durch­­führung kleiner Reparaturen gehören zur Tagesordnung.

Aufwendige und speziell für die eigene Produk­tion konzipierte Maschinen, ein schneller Arbeitstakt, das Überblicken der gesamten Fertigungsstraße und die Absprache mit vor- und nachgelagerten Produktionsanlagen verlangen den Anlagenführern Anpas­sungs­fähigkeit, geistig und körperlich hohen Einsatz, Team­fähigkeit und Weitsicht ab.

 

Berufliche Tätigkeitsfelder: Maschinen- und Anlagenführer (m/w) arbeiten in unter­schiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft – insbesondere in Unternehmen der Metall-, Kunststoff-, Nahrungsmittel-, Textil- und Druck­industrie und der papierverarbeitenden Indus­trie.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Maschinen- und Anlagenführer (m/w): Das Aufgabenfeld des Maschinen- und An­la­genführers (m/w) erstreckt sich üblicherweise über den gesamten Produktionsprozess. So kontrollieren Maschinen- und Anlagenführer (m/w) angelieferte Ware auf ausreichende Menge und Be­schä­digungen, bevor sie in den Produk­tions­prozess gelangt. Daneben sind sie auch für die Abstim­mung des Warenflusses und Material­flusses mit den zeitlichen und räumlichen Anfor­derungen des Produktions­pro­zes­ses verant­wort­lich, wofür Maschinen- und Anlagen­füh­rer (m/w) besonders in stressigen Arbeits­situ­a­tio­nen immer einen kühlen Kopf behalten müssen.

So sind sie für die Einrichtung, Inbetriebnahme und Steuerung von Produktionsanlagen und einzelnen Produktionsmaschinen verantwortlich.

Jetzt hier online bewerben!