Bewerber-Informationen:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Realschule

Aktuelle Ausbildungsvergütung (brutto):
1. Ausbildungsjahr: 958 €
2. Ausbildungsjahr: 1018 €
3. Ausbildungsjahr: 1108 €

Informationsquellen:
Bundesagentur für Arbeit 

Ansprechpartner: 
Kesseböhmer Beschlagsysteme
GmbH & Co. KG
Frau Angelina Janz
Tel.: +49 (5742) 46-1643

Ausbildung in Bad Essen

Industriekaufmann (m/w)

Der Industriekaufmann befasst sich im Unter­nehmen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Auf­gaben wie Materialwirtschaft, Ver­trieb, Marke­ting, Personal – sowie Finanz­wesen und Controlling.

Dem Industriekaufmann (m/w) im Einkauf kom­mt seine ausgezeichnete Produkt­kenntnis zu­gute. Er bestellt für den Betrieb und die Ver­waltung benötigtes Material. Außerdem führt er Preis­verhandlungen mit Lieferanten, be­stim­mt optimale Lieferzeiten und ist für Rech­­nungs­­prüfung und Reklamations­bearbei­tung zuständig. 

In der Abteilung Verkauf nimmt der Industrie­kauf­mann (m/w) Kundenbestellungen entgegen, versendet Auf­­tragsbestätigungen und leitet die Bestel­lun­gen an die Produktion weiter. Über neue Pro­duk­te in­for­miert er unsere Kunden mit Wer­be­material, kümmert sich mit Sach­verstand um Ersatzteil­liefer­ungen und geht auf individuelle Kunden­wünsche ein.

Der Versand umfasst logistische Tätigkeiten wie LKW-Tourenplanung und das Erstellen von Liefer­scheinen, Rechnungen und Exportpapieren. 

In der Personalabteilung kümmert sich der Industrie­kaufmann (m/w) um die Mitarbeiter: Krankheits- und Urlaubstage werden bearbeitet, Löhne überwiesen und Arbeitszeiten erfasst. 

Stücklisten und Arbeitspläne für die Produktion im Betrieb entstehen durch kompetente Industrie­kaufleute in der Arbeitsvorbereitung. 

In der Buchhaltung überwachen und buchen Indu­strie­kaufleute Zahlungseingänge, schreiben Mah­nun­gen und beantragen Kreditlimite. Ferner registrieren sie Rechnungseingänge, buchen sie ein und veranlassen ihre Bezahlung. 

Bei ihren Aufgaben werden Industriekaufleute durch erforderliche Schulungen unterstützt. Dazu zählen EDV-Schulungen, Sprachkurse oder abteilungsspezifische Seminare.

Jetzt hier online bewerben!



Erfahrungsbericht:

Industriekauffrau
von Finja Winter