Bewerber-Informationen:

Ausbildungsdauer: 4,5 Jahre

Schulabschluss: allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife 

Aktuelle Ausbildungsvergütung (brutto):
1. Ausbildungsjahr: 958 €
2. Ausbildungsjahr: 1018 €
3. Ausbildungsjahr: 1108 €
4./5. Ausbildungsjahr: 1168 €

Informationsquelle:
Hochschule Osnabrück

Ansprechpartner: 
Kesseböhmer Beschlagsysteme
GmbH & Co. KG
Herr Holger Meyer
Tel.: +49 (5742) 46-1242

Ausbildung in Bad Essen

Bachelor of Science –
Elektrotechnik (m/w) im Praxisverbund

Berufliche Ausbildung in Kombination mit dem Bachelor-Studium an der Hochschule Osnabrück: Das ist das Konzept des neuen 8-semestrigen Bachelor-Studiengangs „EPV – Elektrotechnik im Praxisverbund“.

Die Elektrotechnik ist ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens und bestimmt maßgeblich viele gesellschaftliche Bereiche. Zu ihren Anwendungsgebieten zählen elektronische Systeme zur zwischenmenschlichen Kommunikation, Anwendungen zur Automatisierung von Prozessen sowie intelligente Systeme und Maschinen zum ökonomischen und ökologischen Umgang mit Ressourcen.


Studierende des Programms EPV an der Hochschule Osnabrück kombinieren eine berufliche Ausbildung mit einem vollwertigen Elektrotechnik-Studium und erlangen so zugleich einen berufsqualifizierenden Abschluss in der Industrie und den akademischen Grad „Bachelor of Science“. Damit können sie als Absolventen des Studiengangs EPV als vielseitig ausgebildete technische Nachwuchskräfte eingesetzt werden.


Der Ausbildungsgang startet mit einer Berufsausbildung zum Elektroniker - Betriebstechnik (m/w) im August in Vollzeit – als erste halbjährige Praxisphase. Das Studium an der Hochschule Osnabrück beginnt dann zum Sommersemester mit dem 1. Semester als Vollzeitsemester. In den Semestern 2 bis 5 findet an zwei Tagen in der Woche das Studium statt; an drei Tagen in der Woche sowie in den Semesterferien wird die Berufsausbildung durchgeführt. Diese wird neben der Ausbildung im Unternehmen um den Berufsschulunterricht ergänzt. Nach dem 5. Semester und der mit der IHK-Facharbeiter-prüfung abgeschlossenen 3-jährigen Berufsausbildung endet der erste Ausbildungsabschnitt. Die Semester 6 und 7 sind wieder Vollzeitsemester, in denen auch die Module der Fachrichtungen – „Automatisierung und Energie“ oder „Elektronik und Kommunikation“ – belegt werden.

Während der Semesterferien arbeiten die Studenten in den entsprechenden Abteilungen oder an Projekten des Unternehmens mit. Im 8. Semester werden schließlich die Projektphase sowie die Bachelorarbeit mit Kolloquium im Unternehmen durchgeführt.